Scheidung macht Spass
Scheidung

Scheidungsparty

Musik für Scheidungsparties

Dekoration für Scheidungsparties

Kontakt

Links

 

Wie schmeiße ich eine Scheidungsparty?

Du hast es also durch den Sumpf der Scheidung geschafft. Du und dein Ex haben die Verhandlungen miteinander abgeschlossen und die Scheidung ist durch. Und was nun? Eine Party schmeißen natürlich!

Wann veranstalte ich meine Party?

Die Idee hinter einer Scheidungsparty ist eine Art Übergangsritual - du zeigst dir selbst und deinen Freunden daß es vorbei ist, daß dieser Teil deines Lebens nun hinter dir liegt. Also muß deine Party wohl warten bis es auch wirklich vorbei ist.

Ganz abgesehen davon, wirst du wohl kaum in Feierlaune sein, bevor das Urteil steht. Und natürlich ist es von Vorteil, wenn du auf der Party das Scheidungsurteil präsentieren kannst.

Möglicherweise wirst du dich auf deiner Scheidungsparty betrinken. Falls du also Kinder hast, solltest du deine Scheidungsparty an einem Wochenende planen, an dem deine Kids bei deinem/deiner Ex sind und du am nächsten Morgen nichts Wichtiges vor hast. Ideal wäre auch, wenn jemand, dem du vertraust, den Abend mit dir verbringt und dafür sorgt, daß du sicher nach Hause kommst.

Wen lade ich ein?

Leute, die selbst schon geschieden sind, sind üblicherweise die besten Gäste auf einer Scheidungsparty. Dein Scheidungsanwalt wird es vermutlich schätzen, wenn du ihn einlädst, wird aber wahrscheinlich nicht kommen. Die meisten Frauen laden nur Frauen ein, wobei die meisten Männer jedoch Männer und Frauen einladen. Da du dich vermutlich betrinken und/oder Unsinn machen wirst, ist eher davon abzuraten, Arbeitskollegen einzuladen.

Wenn es nicht eine wirklich einvernehmliche Scheidung war, solltest du es vermeiden, deine Kinder auf die Party mitzunehmen, selbst wenn sie schon erwachsen sind. Sie müssen schließlich eine Beziehung zu beiden Eltern aufrecht erhalten und die Teilnahme an einer Scheidungsparty hilft üblicherweise nicht dabei.

Je nachdem wie deine Scheidung verlaufen ist, kann es auch passend sein, den/die Ex einzuladen. Man hat schließlich viele Jahre miteinander verbracht und hat gemeinsame Freunde, die sicher erleichtert sind, wenn sie von euch beiden das Zeichen bekommen, daß es ok ist, wenn sie mit dir UND deinem/deiner Ex befreundet bleiben.

Die Einladungskartenhersteller sind leider noch nicht auf den Trend aufgesprungen, wenn du deine Freunde trotzdem stilvoll einladen möchtest, kannst du gerne unsere Einladungsvorlage verwenden.

Was mache ich auf der Scheidungsparty?

Was du auf deiner Party machst, hängt davon ab, wie du dich bezüglich deiner Scheidung fühlst, wen du einlädst und wie eure Trennung gelaufen ist.

  • Selbstverständlich brauchst du eine Torte - hier kann es zB. eine Torte in Penisform sein, die dann rituell "geköpft" wird. Oder aber auch eine Torte, die in zwei Hälften geschnitten serviert wird.
  • Viele, viele Geschichten (vorzugsweise humorvolle Anekdoten aus eurer gemeinsamen Zeit)
  • Einiges an Alkohol
  • Ihr könnt euch " Rosenkrieg", "Der Club der Teufelinnen", "Eine Affäre in Paris", "Die Teufelin" oder "Warten auf Mr. Right" auf DVD ansehen.
  • Die Heiratsurkunde kann rituell verbrannt werden... eventuell kannst du auch die Dinge niederschreiben, die dir dein(e) Ex angetan hat und diesen Zettel dann verbrennen.
  • Scheidungssongs anhören
  • Den Ehering ablegen

Was mache ich NICHT auf der Scheidungsparty?

- Dich mit anderen Männern/Frauen verkuppeln lassen - es geht für dich darum, wieder unabhängig zu werden und nicht darum, dich Hals über Kopf in eine neue Beziehung zu stürzen.

- Rachepläne schmieden oder deine(n) Ex irgendwie verletzen. Es geht bei der Party darum, daß deine Wunden verheilen und nicht darum jemand anderen zu verletzen.

- Irgendjemandem erlauben, die Party auf Video aufzunehmen. Vermutlich wirst du Dinge sagen und tun an die du in einem oder zehn Jahren nicht mehr erinnert werden möchtest.

- Deine Hochzeitsfotos oder Liebesbriefe verbrennen. Vielleicht bedeuten sie dir ja nichts mehr (oder gerade jetzt nichts), aber deinen Kindern würden sie vielleicht später mal was bedeuten.

 

Und jetzt amüsier dich gut, du hast es verdient!